Tag-Archiv | Smartphone

Von Facebook gekauft: WhatsApp spioniert Handy-Nutzer aus

WhatsApp ist auch deshalb so beliebt, weil man Fotos sofort mit Freunden teilen kann. Die App versieht die Fotos mit einem Standort und speichert die Daten auf US-Servern. (Foto: dpa)

WhatsApp ist auch deshalb so beliebt, weil man Fotos sofort mit Freunden teilen kann. Die App versieht die Fotos mit einem Standort und speichert die Daten auf US-Servern. (Foto: dpa)

Datenschutz – 16 Milliarden Dollar

Die App zum Versenden von Nachrichten birgt erhebliche Sicherheitsrisiken. Sie liest Kontakte aus, hört Gespräche ab und sieht Fotos ein. Das ist genau, was Facebook sucht: Der Internet-Konzern Facebook hat WhatsApp am Mittwoch für 16 Milliarden Dollar gekauft.

  |

Ethisch telefonieren: Das Fairphone als Alternative zu iPhone und Samsung

Bei der Produktion des Fairphone wird auf Arbeitsbedingungen und Umweltschutz geachtet. Die Herstellungskosten sind für die Kunden nachvollziehbar. Zudem können sie ihr Telefon selbst reparieren. (Foto: flickr - Fairphone)

Bei der Produktion des Fairphone wird auf Arbeitsbedingungen und Umweltschutz geachtet. Die Herstellungskosten sind für die Kunden nachvollziehbar. Zudem können sie ihr Telefon selbst reparieren. (Foto: flickr – Fairphone)

Innovation – Ethik und Konsum

Ein Unternehmen aus den Niederlanden hat die ersten umweltfreundlich-produzierten Smartphones gebaut und ausgeliefert. Die Firma achtet auf gute Arbeitsbedingungen in den Fabriken und zahlt höhere Löhne als branchenüblich. Das Interesse an den Fairphones ist groß.

8. Januar 2014

Russland will mit Yota-Phone Marktführer Apple angreifen

Yota Phone: Die russische Antwort auf Apple. (Foto: apploidnews.com)Yota Phone: Die russische Antwort auf Apple. (Foto: apploidnews.com)

Innovation – Zwei Bildschirme

Russland ist seit der Ära der Sowjetunion für seine Innovationen bekannt. Doch die gab es bisher fast ausschließlich in der Waffen-Industrie. Nun bringt ein russisches Unternehmen ein neues Smart-Phone heraus. Das Yota-Phone soll Apple auf dem Weltmarkt ins Schwitzen bringen.

  |

Motorola hat Passwortpille “Proteus Digital Health Pill“ mit 18bit-Signal nach Magensäurekontakt aktiv(!!!)- am Markt

pille1Motorola: Pille schlucken anstatt Passwort eingeben um sich zu authentifizieren

Nein, es handelt sich hierbei nicht um einen Science-Fiction-Film sondern um ein Projekt von Motorola Mobility. Bei der D11-Veranstaltung wurden gleich zwei neue Arten der Authentifizierung vorgestellt. Anstatt ein Passworteinzutippen soll man sich in Zukunft durch das Schlucken einer speziellen Pille identifizieren. Wer das zu komisch findet kann sich ein elektronisches Tattoomachen lassen und sich somit authentifizieren. Weiterlesen