Tag-Archiv | Umweltkatastrophen

WWF: Fracking kann Erdbeben in dicht besiedelten Gebieten verursachen

WWF: Schiefergas-Fördertechnologien können Erdbeben in Europa herbeiführen

4. Juli 2014 – © Foto: Flickr.com/Earth Hour Global/cc-by-nc-sa 3.0

STIMME RUSSLANDS Die Schiefergasförderung, bei der Untergrundschichten unter hohem Wasserdruck gesprengt werden, könnte Erdbeben im dichtbevölkerten Europa verursachen, sagt der Leiter des Umweltprogramms des russischen Brennstoff- und Energiesystems vom World Wide Fund for Nature (WWF) Alexej Knischnikow.

Laut Knischnikow können Förderobjekte am Vorkommen Jusowskoje in der Ostukraine und in Polen, einige Dutzend Kilometer von der Grenze vom Gebiet Kaliningrad entfernt, eine seismische Auswirkung auf Russland haben.

Mexikanisches Gericht untersagt Aussaat von transgenem Mais

Voranhörung zum Thema Mais beim "Permanenten Tribunal der Völker"

Mexiko-Stadt. In einem laufenden Rechtsstreit wurden die mexikanischen Behörden vor wenigen Tagen von einem Gericht in Mexiko-Stadt aufgefordert, die Anpflanzung von transgenem Mais zu beenden und die Unterstützung entsprechender Maßnahmen einzustellen. Betroffen von der gerichtlichen Anweisung sind lautZeitungsmeldungen das Landwirtschaftsministerium (SAGARPA) und die Umweltbehörde (SEMARNAT). Das Zwölfte Bundesbezirksgericht für zivile Angelegenheiten in Mexikos Hauptstadt ordnete zudem an, keine weiteren Versuche und kommerzielle Pilotprojekte mit transgenem Mais genehmigen zu lassen.

Der Vorsitzende Richter, Jaime Eduardo Verdugo J., begründete das Urteil mit „einer unmittelbaren Gefahr für die Umwelt“. Von dem Urteil sind Konzerne wie Monsanto, Bayer Crop Science und Pioneer betroffen, denen mit dem Urteil die Aussaat von gentechnisch verändertem Mais verboten wird.

Der Richterspruch folgte in Reaktion auf eine Klage, die von 52 Einzelpersonen und 22 zivilgesellschaftlichen Organisationen eingereicht worden war, darunter das Menschrechtszentrum Fray Francisco de Vittoria, aber auch Victor Suárez, ein früherer Abgeordneter der Oppositionspartei PRD (Partido de la Revolución Democratica). Suárez hatte sich 2001 bei der Verabschiedung des als „Monsanto-Gesetz“ (Ley Monsanto) bezeichneten Pro-Gentechnik-Gesetz nur der Stimmeenthalten.

Bislang ist unklar, inwiefern das Urteil Bundesbezirksgerichts von Mexiko-Stadt landesweite Gültigkeit hat beziehungsweise ob und in welchem Zeitrahmen es angefochten werden kann.

(jornadaoriente/sinembargo)

gefunden bei: http://amerika21.de/2013/10/91756/gericht-kontra-transgenmais

Alarm der Erde oder wann holt uns die Plünderung der Umwelt ein?

 

Die Uhr tickt schon viele Jahre Animierte_DB_Uhr.svgund 99% der Menschen wissen es nicht. StoppschildDabei gehört uns kein Millimeter dieses Planeten, er ist uns nur geliehen.
Aber was tun wir, oder was lassen wir geschehen? Ich glaub bald, je mehr ich über die Umwelt Recherchen anstelle, umso sicherer werde ich, das wir gar keine Kriege mehr brauchen, denn die Erde wehrt sich, sie braucht uns Zerstörer nicht, wir aber brauchen sie. Sagt wie lange schauen wir diesem Treiben noch Tatenlos zu?
Ich würde mich freuen, Menschen zu finden, die einen Aufruf zur Rettung unseres Planeten in so viel wie möglich Sprachen zu übersetzen, damit wir die Menschen in anderen Ländern erreichen und weltweit ein Stoppschild aufstellen, denn unser aller Heimat wird zerstört und die Erde leidet.
Wer also mit tun will, kann sich gern bei mir melden, um den Aufruf zu übersetzen, den wir auch gern zusammen verfassen können.
Bitte wir müssen was tun, denn wir haben kein Recht, Tieren, Pflanzen und unseren Nachkommen den Lebensraum zu nehmen, oder nehmen zu lassen!

 

Petra Mensch

Lady_of_Bongo@gmx.de

Oder

ADPO%adpo@gmx.net

Weiterlesen