Tag-Archiv | Unwetter

Israels Außenminister Liebermann will Palästinenser mittels Bestechung los werden

Italienischer Aktivist von israelischen Soldaten angeschossen

Palästinenser bringen den verletzten Italiener in Sicherheit. Palästinenser bringen den verletzten Italiener in Sicherheit.

Nablus 29. November 2014 (IRNA/IRIB)

Ein pro-palästinensischer Aktivist mit italienischer Staatsangehörigkeit ist am Freitag durch Schüsse israelischer Soldaten schwer verletzt worden.

Einem Bericht von afp zufolge sagten Vertreter der palästinensischen Sicherheitskräfte, dass der 30-jährige Patrick Corsi, Mitglied der pro-palästinensischen Organisation International Solidarity Movement (ISM), am Freitag während einer wöchentlichen Protestaktion bei Kafr Kaddum nahe Nablus von israelischen Soldaten angeschossen worden sei. Laut Augenzeugenberichten filmte Corsi für einen Dokumentarfilm die Proteste bei Kafr Kaddum, bei der Palästinenser gegen die israelische Enteignung palästinensischen Landes protestieren. Er wurde in ein Krankenhaus in Ramallah verlegt, so palästinensische Ärzte. In einer Erklärung teilte die ISM mit, das der Italiener in die Brust getroffen worden sei. Sein Zustand habe sich aber stabilisiert.

In Gaza wurde der Notstand ausgerufen

Weiterlesen

Naturkatastrophe: Hunderttausende Pakistaner & Inder von Fluten eingeschlossen – bereits 480 Tote

Hunderttausende in Pakistan und Indien von Fluten eingeschlossen

STIMME RUSSLANDS Nach den Unwettern in Indien und Pakistan sind immer noch Hunderttausende von der Außenwelt abgeschnitten, meldet Deutschlandfunk.

Allein im indischen Teil der Region Kaschmir bleiben nach Angaben der Behörden noch immer 200.000 Menschen von den Fluten in Folge des tagelangen Regens eingeschlossen. Im benachbarten Pakistan seien knapp 2,3 Millionen Menschen von schweren Überschwemmungen betroffen.

Die Einsatzkräfte sprechen von insgesamt 480 Toten. Sie warnen zugleich vor einer wachsenden Seuchengefahr. In beiden Ländern sind Hilfsmannschaften im Einsatz, um die Menschen aus der Luft mit Lebensmitteln und Wasser zu versorgen.

500.000 Japaner wegen Taifun evakuiert – 14 Meter hohe Wellen

500.000 Japaner wegen Taifun evakuiert

8. Juli 2014 – Foto: REUTERS/Kyodo

STIMME RUSSLANDS 500.000 Menschen sind am Dienstag aus der japanischen Präfektur Okinawa wegen des kommenden Taifuns Neoguri evakuiert worden.

Am Vortag riefen Meteorologen für die Inseln Okinawa und Miyako-jima „besonderen Notstand“ aus. Neoguri bewegt sich in Richtung Norden mit 20 Stundenkilometern und kann den ganzen Südwesten Japans heimsuchen. Die Windstärke im Gebiet des Taifuns erreicht 70 Meter pro Sekunde, die Wellen schlagen in den Küstenbezirken bis zu 14 Metern hoch.

Afghanistan: Frau 8 Tage nach Erdrutsch lebend geborgen

Afghanistan: Trauer und Wut nach dem ErdrutschAfghanistan: Trauer und Wut nach dem Erdrutsch

12. Mai 2014Badachschan (IRIB)

Acht  Tagen nach dem Erdbeben im Dorf Ab Barik, in der Stadt Argo, in der afghanischen Provinz Badachschan, ist eine 45 jährige Frau lebendig aus den Verschüttungen geborgen worden.

Laut afghanischen Medien bestätigten die Behörden der Provinz Badachschan diese Nachricht und teilten mit, dass sie zur Behandlung ins Krankenhaus Feizabad, Badachschans Provinzhauptstadt, eingeliefert wurde.

Diese Frau sagte: Als es einen kleinen Erdrutsch gab, sind wir alle geflohen und wieder nach einigen Minuten zurückgekommen, um unsere Sachen zu holen, doch dann rutschte der ganze Berg und ich wurde mitverschüttet.

Rize Gol ist die einzige Frau, die acht Tage nach der Katastrophe lebendig geborgen wurde.

Sie sagt: Noch mehr Menschen haben überlebt, sie müssen nur gerettet werden.

Bei einem Erdrutsch am 2. Mai im Dorf Ab Barik kamen ca.2700 Personen ums Leben, und 300 Häuser wurden verschüttet.

Palmen im Schnee – Unwetter in USA fordert zwölf Menschenleben

Unwetter in USA fordert zwölf Menschenleben

30. Jan. 2014 – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS Die südlichen Regionen der USA sind durch Schneestürme und kaltes Wetter lahm gelegt worden. Das Unwetter erfasste die südlichen Bundesstaaten Georgia, Louisiana, Mississippi, South Carolina und Alabama, wo bis zu 25 Zentimeter Schnee fielen und die Lufttemperaturen mancherorts auf minus 30 Grad sanken.

Das Unwetter forderte mindestens zwölf Tote. Der Verkehr auf vielen Autobahnen, wo es in den letzten 24 Stunden zu ca. 1.500 Verkehrsunfällen kam, wurde lahmgelegt. Mehr als 1.700 Flüge wurden verschoben oder gestrichen. In einigen Städten bleiben Schulen, Büros und Verwaltungsgebäude geschlossen.

Bei der Behebung der Unwetterfolgen ist die Nationalgarde im Einsatz.

(Gestern) Wegen schlechten Wetters in sechs US-Bundesstaaten Notstand ausgerufen

STIMME RUSSLANDS Die Behörden von Alabama, Mississippi, Louisiana, Georgia, North und South Carolina haben wegen schwerer Schneefälle, eisiger Regengüsse und dichtem Nebel den Notstand ausgerufen.

Die schwierigste Situation entstand in Alabama und Georgia, wo am Vortag mehr als 5.000 Kinder gezwungen waren, die Nacht in Schulen zu verbringen, weil der Straßenverkehr gesperrt war. Dutzende Kinder, die vor dem Schneefall in ihre Heimatorte mit Schulbussen gefahren wurden, mussten in diesen Bussen übernachten.

Allein in Georgia kam es seit Dienstagabend zu fast 1.000 Verkehrsunfällen, bei denen eine Person ums Leben kam und mehr als 100 Menschen verletzt wurden. Bei Rettungsarbeiten sind neben zuständigen Diensten und Polizisten auch die Soldaten der Nationalgarde im Einsatz.

 

Geo-Engineering findet anscheinend auch im Geheimdienstbereich Anwendung

Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video.

20.12.2013 – Thorsten Schmitt – Bild & Artikel: ExtremNews

Dass Geo-Engineering voraussichtlich nicht nur, wie es offiziell heißt, zum Stoppen der vermeintlichen Klimaerwärmung, zum Abbau der CO2-Konzentration in der Atmosphäre oder zur Verhinderung einer Versauerung der Meere eingesetzt wird, will der Naturforscher Harald Kautz-Vella herausgefunden haben. In einem Videostatement gegenüber ExtremNews erklärt Kautz-Vella, dass sich nach seinem jetzigen Kenntnisstand dahinter auch Geheimdienstprojekte verbergen, deren Absichten er als extrem gefährlich sowie ethisch und moralisch als mehr als bedenklich bezeichnet. In seinen eigenen Worten spricht er von einer „Chronik der Hölle“. Was der Naturforscher darunter versteht, sehen Sie in dem kostenfreien Video am Ende des Beitrags. Weiterlesen

Chemtrails durch Edward Snowden, IPCC, UNO, Obamas Wissenschaftsberater, The Royal Society, Deutschland, Russland blossgelelegt. Extremes Wetter. Gesinnungs-/Bevölkerungskontrolle.

Microburstnasa13. Dez. 2013 – EURO-MED.DK

Kurzfassung: Immer mehr blasen die Globalisten ohne Beleg über “extremeres Wetter” infolge des CO2s Alarm, wie es klar wird, dass es keine Erderwärmung gibt.
Allein dieser Begriff, “extremeres Wetter”, ist eine Absurdität, indem es 1996 schon 45.000 unmanipulierte Gewitter mit schwerem Regen, Hagel, Microbursts, Wind Shear und Blitzschlag  gab, so die US Air Force in ihrem “Owning the Weather 2025″.
Dennoch sind wohl einige ungewöhnlich große Wetterkatastrophen seitdem doch menschen-verursacht – ein Akt des Krieges, wie von der US- Air Force zugegeben.

Chemtrails sind Realität, wie von der Deutschen Bundesregierung, The Royal Society of London, Russland, Obama´s Wissenschaftsberater, John Holdren (der vor 30 Jahren hartnäckig behauptete, uns stünde eine Eiszeit unmittelbar bevor!), dem IPCC-AR5, der UNO und nun Edward Snowden bekannt gegeben.
Nun geben sogar einige Klimatisten  zu, dass es bislang kein
Extremwetter wegen (nicht-existenter) Erwärmung gebe – allerdings werden wir es bald erleben. (Raterei auf Lüge basiert). Weiterlesen

Naturgewalt auf griechischem Rhodos fordert drei Menschenopfer

Naturgewalt auf griechischem Rhodos fordert drei Menschenopfer

23. Nov. 2013 – © Foto: SXC.hu

STIMME RUSSLANDS Auf der griechischen Insel Rhodos ist der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Der Herbststurm mit flutartigen Regenfällen hat Überschwemmungen verursacht. Es wird über drei Toten berichtet.

Einige Inselteile sind ohne Strom geblieben. Viele Menschen blieben laut Medienberichten in überschwemmten Gebieten in ihren Autos gesperrt. Die Rettungsmannschaften eilen ihnen zu Hilfe.

Die zusätzlichen Rettungskräfte können Rhodos wegen des Unwetters nicht erreichen.

Chemtrailwolken mit Smart Dust

Veröffentlicht am 09.10.2013

Chemtrails to Pseudo-Life The Dark Agenda of Synthetic Biology
http://www.youtube.com/watch?v=QtZUC6…
Anmerkung:HAARP wurde erst 1990 konzipiert
Weitere interessante Informationen finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

*********************************************************************

19. November 2013 – Politaia

Seit Jahren und Jahrzehnten gibt es Aktivitäten auf dem gesamten Planeten, die zum Ziel haben, alles Leben, Menschen, Tiere und Pflanzen sowie die Natur/Umwelt mit chemischen, bio­lo­gischen, genetischen, radioaktiven und elektromagnetischen Superwaffen soweit zu schädigen und/oder zu manipulieren, wie es den Initiatoren, der Kapitalelite, nützt, den Status quo, ihre Macht und ihr Vermögen nicht nur zu bewahren sondern rigoros noch weiter auszubauen mit dem Endziel, die Herrschaft über die gesamte Erde zu übernehmen in einer Art Eine-Welt-Regierung und damit die Neue Weltordnung (NWO) zu etablieren.
Ein zentraler Bestandteil dieser meist unter falscher Flagge oder geheim durchgeführten Maßnahmen sind Chemtrails.

chem zeven Chemtrailwolken mit Smart Dust

Cemtrails über Zeven — Quelle politaia.org

Die Kapitalelite wird bei ihrem menschen- und lebensverachtenden Treiben unter­stützt und gedeckt von gewissen­losen, feigen, skrupellosen, korrupten und ignoranten Kreaturen bei den Konzern­medien und in der Politik, die für Geld alles machen. Volksverträter, die sich am liebsten selbst bedienen aber nicht die Interessen ihrer Wähler wahr­nehmen sondern ganz im Gegensatz ausschließlich die der Kapitalelite, ihren wahren Herren.

Dabei sind Chemtrails nur eines ihrer unzähligen weiteren Verbrechen in Dimensionen, die alle Vorstellungen sprengen, wie z. B. Finanzterrorismus (Geld­system/Geld­schöpfung/welt­weite totale Manipulation), GMO/Gentech-Terrorismus, Nahrungsmittelterrorismus (GMO/Spekulation), Umweltterrorismus (Geo-Engineering/Wettermanipulation/künstliche Erdbeben/Haarp), Terror mit EMW-Waffen (elektromagnetische Wellen), der Terror in Verbindung mit dem nicht existierenden anthropogenen Klimawandel, Energieterrorismus (Radioaktive Verseuchung/Verunglimpfung fossiler Energien durch Klimalüge/Fracking/Forschungsboykott für und Unterdrückung von “Freier Energie”), Pharma-/Impf­terro­rismus, der Terror der Krankheitsindustrie (Profite vor Gesundheit), Mei­nungs-/(Aus)-Bil­dungs­-/Wissens­terrorismus, Über­wachungs-/Kontroll­terrorismus, Terror der Rechts­spre­chung/des Rechts­wesens, Staatsterrorismus……

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/chemtrails/die-groshandler-des-todes-zerstoren-das-gesamte-leben-auf-dem-planeten/

nach Unwetter: Sardinien ruft Notstand aus

Sardinien ruft Notstand aus

19. Nov. 2013 – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS Auf der italienischen Insel Sardinien, auf der 17 Menschen bei einem Sturm und Hochwasser ums Leben gekommen sind, ist der Notstand ausgerufen worden, teilt der Fernsehsender RaiNews24 mit.

Diese Entscheidung wurde in einer Sitzung der italienischen Regierung getroffen.