Tag-Archiv | Wasserversorgung

ukrainische NATO-Junta zerstört Wasserversorgung / Seperatisten finden US-Waffen & schenken Kiew Kohle

Artilleriegeschosse treffen Chlorlager bei Donezk

© Sputnik/ Igor Maslov

Der Donezker Wasserversorgungsdienst hat Besorgnis über den Einschlag von zwei Artilleriegeschossen am Mittwoch auf dem Gelände des Chlorlagers der Kläranlage Werchne-Kalmiusskaja und über eine mögliche Umweltverseuchung durch Chlor geäußert.

© Foto: Facebook / Vyacheslav Abroskin – Bus-Beschuss bei Donezk: Einschlag von Geschoss mit gerichteter Wirkung vermutet

Wie der Pressedienst des Kommunalbetriebes „Woda Donbassa“ am Donnerstag mitteilt, können die an Chlorcontainern entstandenen Schäden zu einer Umweltkatastrophe führen.Chemische Chlorverbindungen, besonders bei hohen Konzentrationen, sind für die menschliche Gesundheit gefährlich und können Lungenödeme verursachen und sogar zum Tod führen.

Nach vorläufigen Angaben wurden am Mittwoch auch die Stromleitungen, das Pumpwerk und zwei Chlorleitungen der bei Donezk gelegenen Kläranlage durch Beschuss beschädigt. Die Städte Awdejewka und Krasnogorowka, die Ortschaften im Raum von Jassinowataja und teilweise auch Donezk sind nun ohne Wasserversorgung.

Donezker Volkswehrstab meldet weitere Tote unter Zivilbevölkerung

Weiterlesen

ukrainische NATO-Junta vernichtet Kinderheim, Wohnhäuser, zivile Versorgungsstrukturen & Bewohner in Marjinka

Vorort von Donezk erneut unter Beschuss

STIMME RUSSLANDS Die Kreisstadt Marjinka bei Donezk, die von Bürgermilizen verteidigt wird, steht erneut unter Beschuss.

Am Vorabend und in der Nacht auf Samstag hatte die ukrainische Armee dieses Gebiet außerdem aus Grad- und Uragan-Werfern beschossen. Dabei waren mindestens vier Zivilisten ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt.

Die Futtermittelfabrik, die Molkerei und das Reifenwerk wurden beschädigt, ebenso die Filterstation, deshalb gibt es in der Stadt zurzeit kein Wasser. Bomben fielen auf mehrere Wohnhäuser, das Kinderheim wurde zerstört.

Nach Angaben der Volkswehr kam der Beschuss aus Richtung der Dörfer Kurachowo und Konstantinowka, wo Kräfte der ukrainischen Armee und der Nationalgarde stehen.

Ukrainische Armee beschießt Bergarbeiter-Bus im Gebiet Lugansk

STIMME RUSSLANDS Mindestens 15 Menschen sind beim Beschuss eines Busses mit Bergarbeitern im Gebiet Donezk verletzt worden. Es gibt Tote, deren genaue Zahl ist allerdings unbekannt.

Aus Sicherheitsgründen stellten mehrere Energieunternehmen in der Region ihre Arbeit ein.

Wasserversorgung mehrerer Städte in Donbass-Region zerbombt – 2 Tote

Pumpstation im Donezbecken beschossen, Wasserversorgung stillgelegt

Pumpstation im Donezbecken beschossen, Wasserversorgung  stillgelegt

STIMME RUSSLANDS Die Pumpstation des Kanals „Siwerskyj Donez – Donezbecken“ wurde von Artillerie beschossen. Zwei Mitarbeiter wurden tödlich verwundet. Die Wasserversorgung der umliegenden Städte und Siedlungen aus dem Kanal ist stillgelegt. Das teilte am Dienstag der Pressedienst der staatlichen Gebietsadministration von Donezk mit. Weiterlesen

zionistischer Holocaust: palästinänsische Wasserwerke seit 2009 zerbombt

Blockade des Gazastreifens verhindert Zugang zu sauberem Trinkwasser

9. Juni 2014 Ramallah (Press-TV/IRIB)

Rund 90 Prozent des Trinkwassers im Gazastreifen ist verschmutzt, in den letzten Jahren hat die Wasserverschmutzung durch die israelische Blockade massiv zugenommen, sagt Ahmad Yacoubi, Leiter der palästinensischen Wasserbehörde in einem Gespräch mit Press-TV.

Das Wasser in Gaza ist mit hohen Nitrat und Chlorid verunreinigt. Die Schadstoffe sind dreimal höher als ein normales Niveau und sind nicht zum Verzehr geeignet. Das israelische Regime bombardierte Abwasserreinigungsanlagen während des Kriegs in Gaza im Jahr 2009. Trotz einiger unterentwickelter Wasseraufbereitungsanlagen ist das Wasser wegen langer Stunden von Stromausfällen sowie den Mangel an Kraftstoff verschmutzt. Die einzige Meerwasserentsalzungsanlage im Gazastreifen ist nicht in der Lage, den Anforderungen für sauberes Trinkwasser gerecht zu werden.

Putschisten kappen Wasserversorgung im Gebiet Donezk

Keine Wasserversorgung im Gebiet Donezk

STIMME RUSSLANDS Die Wasserversorgung im besetzten Slawjansk ist eingestellt worden, teilt ein Vertreter der Volkswehr der Stadt am Donnerstag mit.

Am Vortag hatte der größte ukrainische Energiekonzern berichtet, dass die Station, die das Unternehmen „Donezker Wasserwerke“ im Bezirk Slawjansk mit Stromenergie versorgt, lahmgelegt wurde.

Die Wasserversorgung wurde in Kramatorsk, Druschkowka, Konstantinowka und Slawjansk sowie in sechs Dörfern des Gebiets eingestellt. Auch Dserschinsk wird nicht mehr vollständig mit Wasser versorgt.