Tote / Grenzstreit zwischen Armenien & Aserbaidschan vor Eskalation

Erneut Tote bei Gefechten um Konfliktgebiet Berg-Karabach

Immer wieder kommt es zu Gefechten an der Waffenstillstandslinie in Karabach (Archivbild) Immer wieder kommt es zu Gefechten an der Waffenstillstandslinie in Karabach (Archivbild)

Eriwan 2. August 2014 (orf/IRIB)

Bei blutigen Gefechten um das von Armenien kontrollierte Konfliktgebiet Berg-Karabach im Südkaukasus sind nach aserbaidschanischen Angaben erneut mehrere Soldaten getötet worden.

Das Verteidigungsministerium in Baku sprach heute von vier Toten in den eigenen Reihen. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Eriwan sagte, dass auch ein 25 Jahre alter armenischer Soldat getötet worden sei bei Gefechten an der Demarkationslinie. Die verfeindeten Ex-Sowjetrepubliken Aserbaidschan und Armenien werfen sich immer wieder gegenseitig vor, die Waffenruhe zu brechen. Bereits gestern hatten beide Seiten von zahlreichen Toten gesprochen. Berg-Karabach gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan, wird aber seit einem Krieg Anfang der 1990er Jahre von Armenien kontrolliert. Ein Waffenstillstand von 1994 gilt als brüchig, immer wieder kommt es zu Scharmützeln.

Präsidenten Armeniens und Aserbaidschans vereinbaren Treffen in Sotschi

Präsidenten Armeniens und Aserbaidschans vereinbaren Treffen in Sotschi

STIMME RUSSLANDS Die Präsidenten Armeniens, Sersch Sargsjan, und Aserbaidschans, Ilham Alijew, haben vor, am 8. und 9. August Verhandlungen über die Beilegung des Konfliktes in Berg-Karabach durchzuführen. Das Treffen wird unter Vermittlung der russischen Seite in Sotschi stattfinden.

In den letzten Tagen hat sich die Situation in der Konfliktzone drastisch zugespitzt, was zu Menschenopfern geführt hat. Nach vorläufigen Angaben sind 12 aserbaidschanische Militärs umgekommen.

Der umstrittene Status von Berg-Karabach ist ein Resultat des Konfliktes zwischen Armenien und Aserbaidschan, der Ende der 80er Jahre entbrannte und bis Mai 1994 dauerte. Im Verlauf von Kampfhandlungen hat Armenien nicht nur Berg-Karabach, sondern auch sieben aserbaidschanische Kreise besetzt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit