UNO: Kiew kooperiert nicht bei Untersuchung des Holocaustes in Odessa

Uno: Ukraine hilft nicht bei Untersuchung der Ereignisse in Odessa

18. Juni 2014 – Foto: REUTERS/Yevgeny Volokin

STIMME RUSSLANDS Die Beobachtermission des Büros des Hohen Kommissars für Menschenrechte der UN hat erklärt, dass das Außenministerium und der Sicherheitsdienst der Ukraine bei der Aufklärung der Tragödie in Odessa nicht mit den Experten der Weltorganisation zusammenarbeiten.

So steht es im dritten Bericht der Mission.

Dort heißt es, dass seit Beginn der Gewaltoperation der ukrainischen Armee in den Gebieten Donezk und Lugansk 386 Menschen ums Leben gekommen sind.

Der vorangegangene Bericht der Uno zur Ukraine war vom russischen Ministerium als politisch motiviert eingeschätzt worden, um Kiew reinzuwaschen.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit