Venezuela: Geheimdienstler nach Toten bei Protesten festgenommen

In Venezuela ist laut der örtlichen Tageszeitung Últimas Noticias am Samstag ein Funktionär des Inlandsgeheimdienstes SEBIN festgenommen worden. Die Zeitung beruft sich dabei auf inoffizielle Angaben aus Militärkreisen.

Der Beamte wird offenbar beschuldigt, am vergangenen Mittwoch in Venezuelas Hauptstadt Caracas eine Studentendemonstration beschossen zu haben. Dabei sei er mit Kollegen zudem unbefugt vor Ort gewesen. Präsident Nicolás Maduro sagte am Sonntag, die SEBIN-Mitarbeiter seien angewiesen worden, in ihrem Quartier zu bleiben. Er habe persönlich angeordnet, dass sie nicht auf die Straße gehen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt und die Untersuchungen seien „schon weit fortgeschritten“, so Maduro. 

Bei den oppositionellen Protesten am vergangenen Mittwoch, die in heftigen Ausschreitungen mündeten, gab es mindestens zwei Tote. Gegen Ende der regulären Demonstration wurden Bassil Dacosta, ein studentischer Demonstrant und Juan Montoya, ein Regierungsanhänger, von bisher Unbekannten erschossen. Die Situation war kurz nach dem Eintreffen der SEBIN eskaliert. Zuvor schien die Situation zwischen Demonstranten auf der einen Seite und Nationalpolizei (PNB) auf der anderen Seite weitgehend friedlich.

Bei dem Festgenommenen soll es sich um den Beamten Melvin Eduardo Collazos handeln. Dieser wurde in sozialen Netzwerken schon am Mittwochabend (Ortszeit) für die Todesschüsse verantwortlich gemacht. In Videoaufnahmen sei er als Schütze identifiziert worden. Últimas Noticias veröffentlichte ihrerseits eine Materialzusammenstellung, die mehrere SEBIN-Uniformierte in Begleitung zivil gekleideter Bewaffneter zeigt. Sie eröffnen schließlich das Feuer auf heranstürmende Protestierende. Diese waren bis kurz zuvor noch durch eine Polizeisperre abgeschirmt. Aus bisher ungeklärten Gründen war die Polizei jedoch abgezogen und hatte der SEBIN das Feld überlassen.

Als erste Reaktion auf die Ereignisse hat Präsident Maduro indes am Dienstag den Leiter des Inlandsgeheimdienstes, General Manuel Gregorio Bernal Martínez, entlassen. Sein Nachfolger wird General Gustavo González. (UN/VA)

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit