Venezuela: Generäle wegen Putschversuches verhaftet

26. März 2014/Caracas – amerika21.de

Drei führende Militärs der Luftwaffe sollen Sturz der Regierung geplant haben. Außenminister des Staatenbundes Unasur in Venezuela

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat am gestrigen Dienstag die Verhaftung von drei Generälen der Luftwaffe bekanntgegeben. Die Männer sollen angeblich Pläne für einen Staatsstreich verfolgt und dafür innerhalb der Streitkräfte geworben haben. Dies gab Maduro anlässlich einer Sitzung der Außenminister der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur) bekannt, die in Caracas weilen, um den von der Regierung vorgeschlagenen Dialog für den Frieden angesichts fortwährender Proteste im Land zu begleiten.

„Wir haben drei Generäle der Luftwaffe festgenommen, die bereits unter Beobachtung standen. Sie wollten innerhalb der Luftstreitkräfte einen Aufstand gegen die verfassungsmäßige und legitime Regierung anzetteln“, sagte der Staatschef. Die Gruppe habe Verbindungen zu Teilen der politischen Opposition, die seit rund eineinhalb Monaten versucht, das Land mit gewaltsamen Protesten zu destabilisieren. Wie Maduro gegenüber der Delegation der Unasur sagte, sind seit Anfang Februar 16.270 Gewalttaten im Zusammenhang mit den Protesten registriert worden, 35 Personen verloren dabei ihr Leben.

Die jüngsten Festnahmen zeigten, dass die Opposition den verfassungsmäßigen Weg der Wahlen verlassen habe und eine gewaltsame „Abkürzung“ suche, um an die Macht zu gelangen, so der Präsident. Dank der „machtvollen Moral“ innerhalb der Streitkräfte sei die Verschwörung aufgedeckt worden.

Maduro warnte erneut vor Destabilisierungsplänen gegen sein Land, die systematisch entwickelt und durchgeführt würden. Deshalb sei es entscheidend, dass die Unasur den demokratischen Prozess im Land begleite und einen Beitrag zur Stärkung eines Klimas des Friedens leiste, sagte das Staatsoberhaupt an die südamerikanischen Außenminister gerichtet. Er rief die Unasur-Delegation insbesondere zur Unterstützung der Arbeit einer parlamentarischen Wahrheitskommission auf, die zur Untersuchung der politischen Gewalt in den letzten Wochen geschaffen worden ist.

Die Delegation der Unasur setzt sich aus den Außenministern von Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Surinam und Uruguay zusammen. Zudem gehört ihr auch Venezuelas Außenminister Elías Jaua an.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit