Wien: Wieder linker Krawall bei Akademikerball

wien

Seit Jahren ist der von der FPÖ veranstaltete Wiener Akademikerball für die linksgestörten Meinungsdiktatoren ein Grund, auf die Straße zu gehen. Der Ball findet in der Wiener Hofburg statt und dort hätten „Nazis“ nichts verloren, so die Begründung. Wer Nazi ist, bestimmen natürlich sie. Nachdem die Ballbesucher im Vorjahr auf dem Weg zur Hofburg von linken Randalierern massiv attackiert worden waren, sperrte die Polizei in diesem Jahr großräumig ab. Das bot zwar den Ballgästen Schutz, hinderte aber die gewaltbereiten Demonstranten nicht daran, die Wiener Innenstadt stellenweise zu verwüsten.

(Von L.S.Gabriel, Wien)

Mehrere Kundgebungen waren angemeldet worden und die Gegner des Balles trafen sich an verschiedenen Stellen der Stadt. Gegen 18 Uhr traf ein Demonstrationszug am Graben nahe dem Veranstaltungsort, der Hofburg ein. Die deutsche Antifa hatte angekündigt, extra zur Randale nach Wien zu reisen und die Anwesenheit der deutschen Linksextremisten war dann auch an den aus Deutschland wohl bekannten und einfallslosen Sprüchen auszumachen. Mit roten Fahnen und Transparenten wie – “UNSEREN HASS KÖNNT IHR HABEN” marschierten der Protestzug Richtung Stephansplatz. „Alerta, Alerta – Antifascista“, „Nazis raus“ und „Nieder mit der Polizei, sie schützt eine Nazipartei“, waren die altbekannten Parolen.

quelle und mehr: http://www.pi-news.net/2014/01/wien-wieder-linker-krawall-bei-akademikerball/

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit