zionistisches Terrorschwadron besatzt Dorf im Westjordanland

13. April 2014Rammallah (IRNA/Irib)

Israelische Militärs haben im Westjordanland ein Dorf zum militärischen Sperrgebiet erklärt und es anschließend attackiert.

Dabei wurden zwei Palästinenser verletzt. Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur Maa unter Berufung auf die lokale Widerstandsgruppe Intifada, wurde das Dorf Nabi Salih gestern von den Israelis zum militärischen Sperrgebiet erklärt; sie umstellten das Dorf und blockierten die Zufahrtstraßen und nahmen die Einwohner ins Visier. Bei diesem Angriff wurden ein Jugendlicher und eine Frau verwundet. Die Soldaten blockierten die Hauptstraßen des Dorfes und das eiserner Tor zur Hauptstraße. An anderen Verbindungsstraßen wurden Hindernisse platziert, um den Verkehr der Palästinenser zu behindern. Die Israelis warfen Granaten auf den Straßen und beschädigten einige Fahrzeuge. Laut der Intifada-Gruppe hat sich die Gewalt der israelischen Armee gegen dieses Dorf in den vergangenen Monaten verschärft.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit